Ein Schloss für alle Fälle

Sicherheit für Ihre Tür

Ihre Eingangstür schützen Sie am besten mit einem Sicherheitsschloss. Ein solches besteht aus einer Kombination aus Einsteckschloss, Schutzbeschlag und Profilzylinder. Normale Türschlösser verhindern lediglich, dass die Tür nicht wie beispielsweise bei Zugluft einfach aufspringt und bieten keinen umfassenden Einbruchsschutz. Sicherheitsschlösser sollen eine hohe Widerstandskraft gegenüber Druck, der im Fall eines Aufstemmversuchs ausgeübt wTürkette und Zusatzschlossird, und generell jeglicher Art von Zerstörung aufweisen. Es gilt zu beachten, dass jedes Schloss nur so stark sein kann wie die Tür in der sie montiert ist. Handelt es sich um ein sehr schwaches Türblatt ist auch das Sicherheitsschloss nutzlos. In einem solchen Fall ist die zusätzliche Montage eines Panzerriegels ratsam. Dieser schützt die Tür nicht nur auf der Schlossseite, sondern deckt die ganze Breite der Tür ab und verhindert so ein Aufstemmen im Bereich der Scharniere.

Ab wann ist sicher sicher?

Nach DIN 18251 genormte Einsteckschlösser lassen sich in verschiedene Widerstandsklassen einteilen. Ab Klasse 4 und 5 sind sie als Einbruchshemmung zu empfehlen. Schlösser nach DIN 18251 weisen eine Mehrfachverriegelung auf und bieten ab Klasse 3 einen empfehlenswerten Schutz. Wird der Schlüssel im Schloss umgedreht, wird der Riegel betätigt und versenkt sich im Türrahmen. Erst ab einer vollständigen Versenkung von mindestens 20mm ist eine einbruchhemmende Wirkung gegeben. Auch im Zuge einer Nachrüstung kann die Sicherheit Ihrer Tür deutlich verbessert werden. Ansatzpunkte für solche nachträglich vorgenommenen Schutzmaßnahmen bieten die Türbänder, Beschläge, Schließbleche und das Türschloss. Wichtig ist hierbei ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Es ist Aufgabe eines Schlüsseldienstes Sie in diesen Fragen kompetent zu beraten und bei der Wahl des geeigneten Sicherheitspakets zu unterstützen. Die richtige Stärke und der Aufbau der Tür muss insgesamt für eine solche Nachrüstung geeignet sein. Ein Fachbetrieb überprüft das im Vorfeld bei einer Beratung vor Ort. Ein fachgerechter Einbau ist eine weitere wichtige Voraussetzung für einen optimalen Schutz.